Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Kristalltauchen Soboth

16. September bis 18. September

Im Dreiländereck Kärnten-Steiermark-Slowenien hat die Kelag das Speicherkraftwerk Koralpe errichtet. Wasser des Feistritzbaches, des Krumbaches und des Höllgrabenbaches wird im Speicher Soboth aufgestaut, um Spitzenstrom erzeugen zu können.
Natur- und Umweltschutz spielten beim Bau des Kraftwerkes Koralpe eine besondere Rolle. Der Damm und die Ufer sind mit zehntausenden Bäumen und Sträuchern bepflanzt worden, entsprechend der Umgebung liegen an vielen Stellen grobe Felsblöcke, als hätte die Natur sie hingestreut.
Die vielen Buchten verleihen dem Speicher Soboth einen fjordartigen Charakter. Der Staudamm im Feistritzbachgraben schafft einen naturnahen See. Während des Sommers muß der See, der sich teilweise im steirischen Landschaftsschutzgebiet befindet, immer gefüllt sein. Er hält 22 Mio. m³ Wasser.
Daten:
Fjordartiger Bergsee auf 1080m Seehöhe, Seitenbuchen mit unterschiedlichen Tiefen von 15m-35m, Maximaltiefe 80m (im Bereich des Staudammes)
Länge: ca. 3 km, Größe: ca. 80 ha
glasklares Trinkwasser mit einer Sichtweite bis zu 20 m Tiefe

Aussendung zur Anmeldung beachten!

Details

Beginn:
16. September
Ende:
18. September

Veranstaltungsort

Stausee Soboth
Soboth, St.eiermark 8554 Österreich
Scroll to Top